Die Kontaktlinse erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit


Diese Domain Kaufen

Kontaktlinse

Die Kontaktlinse gehört zu den Sehhilfen und stellt eine Alternative zur klassischen Brille dar. Die Vorteile der Kontaktlinse sind vielfältig: So kann sie bei schnellen Temperaturwechseln, wenn man im Winter von draußen in gut beheizte Räume kommt, nicht beschlagen und sie verrutscht auch nicht. Zudem sorgt die Kontaktlinse bei sportlichen Aktivitäten für mehr Bewegungsfreiheit und sie verändert das Aussehen des Trägers nicht. Lediglich bei der Pflege hat die Brille die Nase vorn, da sie nur hin und wieder geputzt werden muss.

 

Welche Arten von Kontaktlinsen gibt es?

Die Kontaktlinse tritt in verschiedenen Varianten auf. Die wichtigsten sind:

  • Formstabile (harte) Kontaktlinsen,
  • weiche Kontaktlinsen,
  • torische Kontaktlinsen,
  • Austausch-Kontaktlinsen,
  • Ortho-K-Linsen,
  • Linsen für Alterssichtigkeit,
  • Linsen für Kinder,
  • Farblinsen mit und ohne Stärke.

Am gebräuchlichsten sind die harten und weichen Kontaktlinsen sowie die Farblinsen. Formstabile Kontaktlinsen bestehen aus Kunststoffen, die sauerstoffdurchlässig sind. Sie "schwimmen" auf dem Tränenfilm, werden also ständig von der Tränenflüssigkeit unterspült, so lassen sie sich auch über einen längeren Zeitraum angenehm tragen. Allerdings ist die formstabile Kontaktlinse weniger flexibel und kann sich nicht so gut an das Auge anpassen. Gerade beim Blinzeln kann es bei Anfängern zum Fremdkörpergefühl kommen.

Die weiche Kontaktlinse entsteht aus flexiblen Materialien und kann sich dadurch der Hornhaut gut anpassen. Sie werden schnell und gut vertragen und bieten ein angenehmes Tragegefühl. Die Auflage ist sehr groß und gleichmäßig, so dass die weichen Kontaktlinsen einen sehr stabilen Sitz haben und kaum verrutschen können.

Bleiben noch die Farblinsen, die es sowohl mit als auch ohne Stärke gibt. Mit ihnen lässt sich die eigene Augenfarbe verändern, so dass man aus braunen Augen blaue machen kann und umgekehrt.

 

Die Kontaktlinse benötigt die richtige Pflege

Entscheidend für eine lange Lebensdauer der Kontaktlinse ist deren richtige Pflege. Dafür stehen im Handel spezielle Pflegemittel zur Verfügung. Wichtig ist, dass diese Pflegemittel auf Tränenflüssigkeit, Auge, Linsen und Tragemodalitäten abgestimmt werden, damit ein angenehmes Tragegefühl der Kontaktlinse erhalten bleibt. Damit sich keine Entzündungen im Auge ergeben und die Kontaktlinse nicht beschmutzt wird, sollte sie nur mit gut gewaschenen Händen eingesetzt und entfernt werden.

Zudem sollte die Kontaktlinse regelmäßig gereinigt, desinfiziert und von Proteinen, die in der Tränenflüssigkeit enthalten sind, befreit werden. So können Keime, Viren und Bakterien, die sich auf der Kontaktlinse abgesetzt haben, nicht ins Auge gelangen.

 

Linktipp: als Alternative zur lästigen Kontaktlinse oder Brille kann eine Augenlaser-Operation sinnvoll sein.